Kleider machen Leute

Kleider machen Leute Diese k stliche und tiefsinnige Geschichte von einem armen Schneider der aufgrund seines gepflegten u eren f r einen Grafen gehalten wird ist eine der bekanntesten Novellen Kellers Die ganze Stadt b

  • Title: Kleider machen Leute
  • Author: Gottfried Keller
  • ISBN: 9783872910028
  • Page: 255
  • Format: Paperback
  • Diese k stliche und tiefsinnige Geschichte von einem armen Schneider, der aufgrund seines gepflegten u eren f r einen Grafen gehalten wird, ist eine der bekanntesten Novellen Kellers.Die ganze Stadt berbietet sich darin, dem vermeintlichen Grafen, der seine Rolle, aus der er sich eigentlich heraussehnt, immer besser beherrscht, die Aufwartung zu machen Als er sich jedocDiese k stliche und tiefsinnige Geschichte von einem armen Schneider, der aufgrund seines gepflegten u eren f r einen Grafen gehalten wird, ist eine der bekanntesten Novellen Kellers.Die ganze Stadt berbietet sich darin, dem vermeintlichen Grafen, der seine Rolle, aus der er sich eigentlich heraussehnt, immer besser beherrscht, die Aufwartung zu machen Als er sich jedoch mit Nettchen, der Tochter des Amtsrates, verlobt hat, ist es f r ihn unm glich, aus der Rolle auszubrechen Gegen den Widerstand ihres Vaters bleibt seine Verlobte ihm treu, auch als er schlie lich entlarvt wird In Goldach bringt es der arme Schneider schlie lich zu verdientem Wohlstand.Diese Novelle Kellers hat eine Reihe ber hmter Verfilmungen erfahren.Neben der Einleitung zu Die Leute von Seldwyla bringt das Heft ausf hrliche Anmerkungen, die dem Verst ndnis der Erz hlung dienen.

    • ✓ Kleider machen Leute || ↠ PDF Read by ↠ Gottfried Keller
      255 Gottfried Keller
    • thumbnail Title: ✓ Kleider machen Leute || ↠ PDF Read by ↠ Gottfried Keller
      Posted by:Gottfried Keller
      Published :2019-05-22T02:00:16+00:00


    About “Gottfried Keller

    • Gottfried Keller

      Gottfried Keller 19 Juli 1819 in Z rich 15 Juli 1890 in Z rich war ein Schweizer Dichter und Politiker.Seine Lyrik regte eine Vielzahl von Musikern zur Vertonung an, mit seinen Novellen Romeo und Julia auf dem Dorfe und Kleider machen Leute hatte er Meisterwerke der deutschsprachigen Erz hlkunst geschaffen Schon zu seinen Lebzeiten galt er als einer der bedeutendsten Vertreter der Epoche des b rgerlichen Realismus.



    329 thoughts on “Kleider machen Leute

    • "Kleider machen Leute" literally means "Clothes make people". Written by a Swiss writer and published in 1874, this little story feels like a remnant of the romantic era. A poor taylor has nothing left in this world after his entire family died, except for the beautiful clothes that he makes. He wanders around the country and in one town is mistaken for a count because of his beautiful attire. This incident of mistaken identity leads to a series of mostly fortunate coincidences until the poor ta [...]


    • die Hauptfigur wird aufgrund der Deutung seiner Kleidung zu etwas gemacht, was er gar nicht ist. Er kommt neu in eine Stadt und wir für einen polnischen Grafen gehalten, weil er sich in dieser Weise kleidet. Aus Schüchternheit klärt er den Irrtum nicht auf, sondern lässt es geschehen. So bleibt er einige Zeit in dieser Rolle und trifft ein Mädchen, in das er sich verliebt. irgendwann fliegt dann aber der Schwindel auf, das Mädchen entscheidet sich trotzdem für ihn, weil sie sich lieben. H [...]


    • 4 stars! I first read Kleider machen Leute in my German literature class many years ago. Once I found it at the top of a book with books in our basement, I just had to read it again. I remembered that I loved the story about Wenzel Strapinski and I have not been disappointed. An easy-to-read classic with an great message.


    • Its a must read at school. I recoomend to re-read at time. Demonstrating how society works. Then and still today.


    • A rather short book, not too bad, but typical school literature. I don't remember much of it, but I think it wasn't awful.




    • Obwohl viel das Buch als uninteressant empfinden, weil sie es in der Schule lesen müssen.Ich fand das Buch PERSÖNLICH klasse, auch wenn die Sprache nicht einfach war.Die Ideologie des Buches hat einfach meiner Meinung nach gestimmt, das ein Mensch durch sein äußeres soll viel erreichen kann, zeichnet auch unsere Gesellschaft heute aus.Man achtet viel mehr auf das Äußere als auf das Innere des Menschen, wir bemerken das beim Beruf oder in der Schule.Doch das Buch zeigt auch das es Ehrlichke [...]


    • köstlich! a little gem where keller doesn't take anything too seriously, on the deeper issue of being vs appearing i read it aloud to my daughter for her german class, we had a lot of fun!


    • Gottfried Keller is associated with the literary period of Poetic Realism. This period features many stories placed in bucolic 19th-century settings that are deceptively profound. They are studies in human nature, about which Keller had a rather pessimistic view. As Max Frisch noted, many of his novellas ended in "quiet failure." Although Clothes Make the Man is one of Keller's more uplifting and optimistic stories, he injects a bit of bitterness at the end.Keller had a very difficult life, with [...]


    • Das Buch wurde mir damals noch für die Ausbildung zur Buchhändlerin vorgelegt, natürlich sollte man als Schweizer ein paar Titel der grossen Autoren unseres Landes kennen. Gelesen habe ich es dann doch nie - bis jetzt.Das Reclam-Büchlein hat mit Anhang etwas mehr als 70 Seiten - Stoff also, den man an einem Nachmittag weglesen kann. Aufgrund Kellers einfacher und schlichter, aber dennoch schönen Sprache ist dies auch kein Problem, man kann sich ohne Mühe in Wenzels Abenteuer vertiefen.Das [...]



    • Esse brilhante conto é mais um daqueles que giram em torno do Leitmotiv do impostor. No entanto, a grande sacada de Gottfried Keller é a inversão de papéis em torno dessa figura: aqui não é o indivíduo que faz o impostor, mas o meio social, no qual ele se encontra. Keller torna quase literal a expressão que dá título à obra: “a roupa faz o homem”. Wenzel Strapinski é um simplório alfaiate entregue a vida de andarilho que conserva somente a roupa que leva ao corpo (mas que roupa! [...]


    • Leicht zu lesen und scheinbar harmlos und romantisch hat mich diese Novelle doch mehr beeindruckt, als ich es erwartet hatte. Ein realistischer und zeitloser Blick auf unsere Gesellschaft, aber auch sehr kurzweilig und amüsant.Eine für mich starke Passage ist, als der Erzähler dem verlorenen Wenzel beisteht: „Wenn ein Fürst Land und Leute nimmt; wenn ein Priester die Lehre seiner Kirche ohne Überzeugung vertritt, aber die Güter seiner Pfründe mit Würde verzehrt; wenn ein dünkelvoller [...]


    • I'm not familiar with the rest of the Seldwyla stories, but this one must be one of the more famous ones. A poor tailor comes to a new city and is mistaken for being part of the upper class due to the fine clothes he's wearing. He therefore enjoys a lot of attention by the town's people and a certain young woman.Based on today's standards, a lot of the happenings/conclusions seem to be rather naive, however, they are not completely unimaginable. There will always be superficial people and those [...]


    • I read it on the train and enjoyed it. Actually I was really surprised that it is so good. It's from my father's bookcase, he was about 20 when he bought this.Story: An unemployed tailor is mistaken for a nobleman because when arriving in a coach at the inn of a small town he is very well-dressed. It's not his intention to cheat, but being shy he doesn't tell his real identity. He is served the best food and drink, which he is not able to pay for. His decent behaviour is taken for proof of his n [...]


    • Zum ersten Mal las ich dieses Buch als Pflichtlektuere in der Schule - und fand es furchtbar langweilig.Jetzt, als Erwachsene, finde ich die Geschichte ganz nett. Der Schneidergeselle Wenzel Strapinski, der sich trotz seiner Armut gut kleidet, wird fuer einen Grafen gehalten. Aus Schuechternheit wagt er es nicht, sich zu wehren - und spielt das Spiel mit. Dabei verliebt er sich in Nettchen, die Tochter des Amtsrats. Die geplante Hochzeit wird allerdings durch einen verschmaehten Bewerber zunicht [...]


    • This is a great quick read. I like the moral of the story. The main character "Wenzel" is very likable. Nettchen who later becomes his wife is also a decent character. I especially like when she says "Ich will Dich nicht verlassen! Du bist mein, und ich will mit dir gehen trotz aller Welt!" The choice of words is very playful and rather childlike, but also resolute and confident. It perfectly portrays Nettechen's position between childhood and adulthood. Her coming of age is perfectly portrayed [...]


    • Today, about 15 years after having read it for the first time, I felt like reading this clever little novella again. It is so powerful in showing how easily people are convinced by exterior appearances and things they are being told, and all of a sudden interpretations are made into that one direction they are made to believe. Powerful!


    • Ein schnell gelesener Klassiker für zwischendurch. Ich hatte es in ca. 2 Stunden durch. Eine süße Geschichte mit einer schönen Moral, aber jetzt nicht der absolute Hammer. Deshalb "nur" stabile 3 Sterne


    • Old write style so it was kind of hard to get through, because it's a foreign language for me. But it was a fun story to read and it even sent kind of a message: Clothes make people. People make assumptions about you based on what clothes you wear.


    • Clothes make the man so when a tailor gets loose with his cloth and thread madcap adventures are sure to follow.




    • I find this work pretty obvious but I still enjoyed it. I like Nettchen and that she loves her man no matter what.


    • I seriously prefer the Andersen version than this. On the other hand, we had to read worse books in school. *sigh*




    • Giyimdir İnsanı Gösteren - Seldwyla İnsanları (Üç Öykü) kitabından. Çeviren: Melahat Tolgar, Cem Yayınevi, 1990 (AK)



    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *